Wil Fried Bass

Product Owner, Design Thinking Coach, Lean Start-up, Adobe Kickbox, Bassplayer and Musician sided in Frankfurt Germany.

Sie wollen eine Liveband und weitere Services für Ihren Event?
Zusammen mit meinem Musiker-Netzwerk rocken wir die Show!

Es BASST nicht?
Nächster Auftritt ohne Bassist?
Das muss nicht sein.

Sie suchen einen erfahrenen Moderator, Redner und ICT-Spezialisten für Messen und Events? Einen Digital Native, Mitarbeiter von „Commodore Büromaschinen GmbH“ oder Autor des Verlags „Markt und Technik“? Vorträge auf Messen wie der CeBit und Podiumsdiskussionen über IT sind mein Job. IT-Gouvernance, IP-Networking und Lean-Startup spreche ich fliessend.

Bass spielen ist wie Golfen, nur exklusiver und macht mehr Spass. Mathematisch und physikalisch begabte Leute finden auch einen Bezug zur Musik. Nun, bei mir stimmt das und ich bin froh, dass ich mich 2007 entschlossen habe, aktiv Musik zu machen.
Ich spiele Bass, weil es SBass macht. Andere Instrumente wie Gitarre interessieren mich auch aber Bass regiert meine Welt. Die Mischung aus Groove, Rhytmus, Riffs und Kraft des Basstons lässt mich nicht los.

Mein Lieblingsbass ist ein 5-Saiter American Deluxe Jazz Bass von 2007. Neu entdeckt habe ich die unglaublich preiswerten SIRE Marcus Miller Bässe. Hätte es die „damals“ geben, wäre mir eine lange Suche erspart geblieben. Für Anfänger und jeden Musiker sind diese Instrumente sehr empfehlenswert. Vervollständigt wird meine Sammlung durch einen Yamaha BEX-4 halbakustik Bass und einen Sterling by Musicman Stingray mit einem Custom-Pickup.

Als Verstärker nutze ich Markbass (TA 503; LM 800 Tube; TTE 801) und als Boxen setze ich verschiedene Modelle ein: Mark Bass New York 121, Markbass 410 und weitere 2*10 mit 1*15.

Ihr findet mich auch auf dem Musikernetzwerk BackstagePro oder Facebook.